Popup schliessen

Landschaft & Gewässer

Egg, Hochwasserschutz und Renaturierung Dachslochbächli

Ausgangslage

Das Dachslochbächli in Egg ist stark verwachsen und nicht hochwassersicher ausgebaut. Es durchläuft zwei kleine Rohrdurchlässe bei Zufahrten/ Strassen, bevor es dann in ein Tobel entwässert.

Im Zusammenhang mit dem privaten Gestaltungsplan "Sandgrueb" wird einerseits der Raum für das öffentliche Gewässer gesichert und andererseits werden die Hochwasserdefizite und ökologischen Mängel behoben.

Konzept

Der Bach wird rückgebaut und der neue Bachlauf wird nördlich davon in einem rund 11 m breiten Gewässerraum leicht geschwungen angelegt.

Die Gestaltung orientiert sich am oberliegenden Abschnitt. Die Böschungen werden mit variierenden Neigungen ausgeführt, wobei auf die bestehende Bestockung Rücksicht genommen wird. Die Durchlässe werden neu dimensioniert und das Ersatzlaichgewässer verschoben.

Umsetzung

Zuerst wurden die Gerinnesohle und die Böschungen moduliert. Natürliche Wurzelstockschwellen in sichern die Sohle gegen Erosionen. Die beiden Durchlässe wurden vergrössert und mit beidseitigen Banketten ausgeführt.

Mit Stahlsegmenten wurde eine natürliche Bachsohle erreicht, die die Amphibiengängigkeit gewährleistet. Im letzten Schritt wurde der Weiher verlegt.

  • Nach dem Bau

    Nach dem Bau