Popup schliessen

Energie & Nachhaltigkeit

Wädenswil, Energieplan

Ausgangslage

Wädenswil strebt als Energiestadt bis 2022 das Label Energiestadt GOLD an. Die Stadt möchte auf dem Weg in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung in Kooperation mit Bund und Kanton mit gutem Beispiel vorangehen. Der rechtskräftige Energieplan aus dem Jahr 2009 ist auf die neuen energie- und klimapolitischen Zielsetzungen von Bund und Kanton abzustimmen.

Eine zentrale Grundlage ist die Gas- und Wärmestrategie 2020 der Stadt Wädenswil, die auf eine Transformation des Energiesystems abzielt. Dieser Umbau der Wärme- und Kälte-versorgung wird im revidierten Energieplan koordiniert.

Energieplan

Der Energieplan orientiert sich am übergeordneten, langfristigen Ziel von Netto-Null Treibhausgasemissionen, respektive 100 % erneuerbare Energieträger bis 2050. Es wird ein konsequenter Wechsel weg von den fossilen, hin zu den erneuerbaren Energieträgern angestrebt, wobei mit dem Energieplan insbesondere der Aufbau von Energieverbunden forciert wird.

Der Energieplan stützt sich auf die Gas- und Wärmestrategie 2020 und definiert die Gebiete für den Erhalt und die Stilllegung des Gasnetzes sowie die Gebiete, wo längerfristig ein Rückzug von der Gasnutzung zu prüfen ist.

Parallel werden im Energieplan für die künftige Wärme- und Kälteversorgung die Zielsetzungen für erneuerbare Verbundlösungen, als Alternative zum Gasnetz, festgelegt.
Für die Gebiete mit hohen Energiebezugsdichten legt der Energieplan behördenverbindlich das Erstellen von Machbarkeitsstudien fest. Im Fokus steht hier insbesondere die Nutzung des Seewassers, der Abwärme der ARA sowie des regionalen Energieholzes.

  • Absenkpfad Wärmebedarf bis 2050

    Absenkpfad Wärmebedarf bis 2050

  • Handlungsspielräume aufgrund der baulichen Dynamik

    Handlungsspielräume aufgrund der baulichen Dynamik